FOTOGRAFIE

 

 

 

 

 

»Bei meiner Arbeit achte ich sehr genau auf den ästhetischen Anspruch der Bildkompositionen; die jeweiligen Motive sollten in ihrer Ausgewogenheit stimmig auf den Betrachter wirken. Einige Motive sind bewusst dramaturgisch umgesetzt. Die Wirkkraft der Szenerie soll hier zur Eigenreflexion einladen.«

 

Weitere Arbeiten unter www.buerodeko.jimdofree.com

 

 


Fotostrecke »Série noire +«

Das »+« im Titel steht für die farbigen Akzente innerhalb der sw-Komposition, die als »kosmetische Lidstriche« dienen ;)

 

Alle Motive sind käuflich zu erwerben. Hier abgebildet sind Digitaldrucke auf 3 mm Aludibond-Trägermaterial, excl. Rahmen, A3 á 75,00 Euro – auf Wunsch handsigniert.

 

Sondergrößen oder Rahmungen auf Anfrage: info@uwemerz.com oder 07832 9944320

 

Titel: »EINZELKÄMPFER«

 

Eingefangen am Altrhein bei Neuried. Gefrässige Lachmöven stürzen sich auf Brotstücke wie Kamikazeflieger. Rücksichtslos und ungebremst herrscht hier das »Schnabelrecht«. Der Überlebenstrieb als asoziale Triebfeder.

Trotz allem ein lebendiges Motiv zum Thema »Freiheit«.

 

Titel: »IM EINKLANG«

 

Ein Angler reinigt seine Untensilien mit Hingabe auf dem Lago di Mergozzo, dem kleinen aber feinen See westlich des Lago Maggiore. Er summt eine italienische Melodie und strahlt dabei eine ansteckende Zufriedenheit aus.

 

Titel: »VERGESSEN«

 

Bei dem Shooting in einem verlassenen Krankenhaus fand ich »Ted« – achtlos und vergessen auf einem alten OP-Tisch liegend. Sofort kamen mir Bilder meiner eigenen Aufenthalte in Kinderkliniken in den Sinn. Ich drapierte »Ted« an das Gestell einer Rollbahre und klebte ihm ein Pflaster auf die Nase. Sein Gesichtsausdruck reflektierte Hoffnungslosigkeit und Resignation, ...

 

Ted lebt heute glücklich und zufrieden bei uns zuhause ;)

 

Titel: »SCHLAFENDER RIESE«

 

Das stillgelegte Kesselhaus auf dem Schramberger Junghansgelände scheint nur kurz eingenickt zu sein. Wenn das Sonnenlicht durch die stumpfen Oberlichter bricht, kehrt durch facettenreiches Schattenspiel wieder Leben in den Koloss. In der Regenwasserlache spiegelt sich die puristische Schönheit industrieller Ingenieurarbeit wider. 

 

Titel: »IM EINKLANG«

 

Ein besonderes Motiv mit emotionalem Tiefgang, das mich als Musiker immer noch berührt. Der Straßenmusiker der am Unter-Uhldinger Hafen am Bodensee im Sonnenuntergang die Zuhörer*innen verzaubert, blickt auf ein Kind, das ihm eine Münze in den Gitarrenkoffer wirft. Das »Geben und nehmen« wird hier schön in Szene gesetzt. Zum Schluss bleibt der Eindruck des zwischenmenschlichen Einklangs.

 

Titel: »EINTAUCHEN«

 

»Schlafende« Boote – hier in Maasholm an der Schleimündung zur Ostsee –zur »blauen Stunde«, strahlen eine friedliche Stimmung aus, der man sich schwer entziehen kann. Momente, in dehnen ich eintauchen und mitschwinge, selbst wenn die Blende längst geschlossen ist. 

 

Titel: »HOCHBURG«

 

Die »Hochburg« bietet von allen Seiten ein dankbare Spielwiese für Fotografen*innen. Schaurig schön erhebt sie sich aus der Schwarzwaldlandschaft bei Emmendingen im Breisgau.

 

 

Titel: »ESSBAR?«

 

Es sind nicht immer die schmackhaftesten Happen, die man aus dem Wasser fischt. Aber es könnte ja sein, das am Ende etwas essbares an der Angel hängt. Das Blesshuhn hatte letztendlich keine Chance das »Etwas« an die Oberfläche zu ziehen.

 

Fotostrecke »aerobatics«

 

Titel: »aerobatics I«

 

Die Serie »aerobatics« zeigt die akrobatischen Flugkünste von Vögel. Es ergeben sich spektakuläre Figuren, wenn diese durch eine kurze Belichtungszeit eingefroren werden. Von Nöten ist eine schnelle Bildfolge aus der die ausdrucksstärkste Szene ausgewählt wird.

 

Das Motiv zeigt heimische Lachmöven am Altrhein bei Wittenweiher.

 

Titel: »aerobatics II«

 

Ein Eichelhäher nähert sich mit rasender Geschwindigkeit der Futterstation. Eine präzise Punktlandung, die das menschliche Auge kaum erfassen kann. Charakteristisch ist die blaue Einfärbung auf seinen Flügelflächen, die der Schwarzweiß-Aufnahme aus kosmetischen Gründen erhalten blieb.

 

Titel: »aerobatics III«

 

»Hands up« – Ein weiterer Eichelhäher nutz die Schwerkraft aus und lässt sich bis kurz vor dem Vogelhaus fallen, bis er eine Millisekunde später die Flugbahn korrigiert und zielsicher landet.


©Copyrights:

Alle Fotos dieser Website unterliegen dem Urheberrecht von Uwe Merz und dürfen ohne schriftliche Genehmigung weder kopiert noch vervielfältigt werden.